Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Wo Steuererklärung Hilfe beim Ausfüllen
Wo Steuererklärung Hilfe beim Ausfüllen

Wo Steuererklärung Hilfe beim Ausfüllen

Ein häufig gestellte Suchanfrage bei Google lautet „Wo Steuererklärung Hilfe beim Ausfüllen“ – diese Frage beantworten wir Ihnen heute:

Für eine Steuererklärung ist immer eine besondere Form fest vorgeschrieben. Es ist zwingend erforderlich, dass die dafür vorgefertigten amtlichen Formulare genutzt werden, wie zum Beispiel der vierseitige Mantelbogen. Der ist übrigens das Haupt-Formular in der Steuererklärung.

Was genau wird im Mantelbogen eingetragen?

Hier werden allgemeine Informationen von Ihnen vermerkt. Ihr Name, Ihre Steuer- und Kontonummer. Aber auch Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen sollten hier aufgeschlüsselt werden. Der Mantelbogen muss von jedem Steuererklärungspflichtigen ausgefüllt werden. Dieser Bogen ist Pflicht.

Was gibt es noch für Formulare?

Arbeitnehmer brauchen noch ein Formular „Anlage N“. Hier werden Angaben zum Lohn, Werbungskosten und Arbeitnehmer-Sparzulagen eingetragen.

„Anlage R“ ist für Rentner – dort werden die monatliche Rente oder andere immer wiederkehrende Leistungen vermerkt.

Das Formular „Anlage Kind“, ist für alle Eltern wichtig und „Anlage AV“ für alle die in eine Altersvorsorge einbezahlen, wie zum Beispiel die Rieste-Rente.

Vermögenswirksame Leistungen finden in der „Anlage VL“ ihren Platz und Einkünfte aus einem Kapitalvermögen im Formular „Anlage KAP“.

Das waren jetzt erstmal die wichtigsten beziehungsweise die am häufigsten gebrauchten Formulare bei einer Steuererklärung. Natürlich gibt es noch einige weitere zum Beispiel für ausländische Kapitaleinkünfte, Freiberufler etc.

Wie steht´s mit Belegen und Quittungen?

Diese sollten immer an das jeweilige Formular angeheftet werden. Vergessen Sie auch nicht Kopien zu erstellen.

Wo Steuererklärung Hilfe beim Ausfüllen

Wir vom Lohnsteuerhilfeverein unterstützen Sie gerne und helfen Ihnen beim Ausfüllen Ihrer Steuererklärung. Kommt der Einkommensbescheid vom Finanzamt retour, prüfen wir diesen genau und erheben ggf. Einspruch. Ihre Aufgabe besteht einzig darin, sich einen Berater in Ihrer Nähe zu suchen, beim Lohnsteuerhilfeverein Mitglied zu werden und uns Ihre Unterlagen zu Verfügung zu stellen.

Der Lohnsteuerhilfeverein unterstützt mit seinen ca. 650 Beratungsstellen in Deutschland seine Mitglieder bei der Einkommenssteuer ganzjährig von A-Z.  Das gilt jedoch nur bei Einkünften aus nichtselbstständiger Tätigkeit, Renten, Unterhaltsleistungen und bei zusätzlichen Einkünften aus Vermietung oder Kapitalvermögen (bis 13.000 bzw. EUR 26.000 bei Zusammenveranlagung) gem. § 4 Nr. 11 StBerG.

 

  • Teilen:

Archiv