Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen

Steueridentifikationsnummer

Was ist die Steueridentifikationsnummer?

Steuerlexikon: Steueridentifikationsnummer

Wahrscheinlich ist sie Ihnen auf Schreiben des Finanzamts bereits einmal aufgefallen: die Steueridentifikationsnummer. Sie ist besteht aus elf Ziffern, existiert jeweils nur einmal und wird Ihnen lebenslang unverändert zugeordnet. Doch welchem Zweck dient sie und warum wurde sie eingeführt? Die Zuteilung der Steueridentifikationsnummer erfolgt durch das Bundeszentralamt für Steuern. Sie ist für Sie als Arbeitnehmer, Rentner oder Sparer bzw. Anleger und beim Bezug von Sozialleistungen von Bedeutung. Finanzbehörden sollen durch sie in die Lage versetzt werden, zulässige Überprüfungen vorzunehmen und vorhandene Informationen zuzuordnen. Sie soll allgemein der Vereinfachung dienen. Arbeitgeber, Krankenkassen und Versicherungen melden mit Hilfe der Steueridentifikationsnummer die für Sie relevanten Daten ans Finanzamt.

Finden Sie Ihre Lohnsteuerhilfe Beratungsstelle vor Ort!

Geben Sie die Postleitzahl Ihres Wohnorts in unsere PLZ-Suche ein und schon werden Ihnen alle Beratungsstellen in Ihrer Umgebung angezeigt. Dann wählen Sie Ihren persönlichen Berater aus und vereinbaren einen Beratungstermin.

Zuteilung der Steueridentifikationsnummer

Die Zuteilung Ihrer Steuer-IdNr. erfolgte bereits seit dem Jahr 2007. Im Gegensatz zur Steuernummer, die sich bei Umzug, Heirat oder Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit ändern kann, wird die Steuer-IdNr. dauerhaft an alle in der Bundesrepublik lebenden Bürger zur Kommunikation in Steuersachen vergeben. Ihre Identifikationsnummer können Sie jedem Schreiben des Finanzamts entnehmen, beispielsweise den Steuerbescheiden oder sonstigem Schriftverkehr. Sofern Sie im Ausland leben und deutsche Renten beziehen, veranlasst die Rentenkasse eine Zuteilung. Wenn Sie aus dem Ausland zugezogen sind, informiert die Meldebehörde das Bundeszentralamt für Steuern, das dann die Steueridentifikationsnummer an Sie vergibt. Auch für Ihr neugeborenes Kind erfolgt bereits eine Zuteilung, sobald die Meldebehörde die erforderlichen Daten an das Bundeszentralamt für Steuern weitergeleitet hat.

Steueridentifikationsnummer für Arbeitnehmer

Für Sie als Arbeitnehmer werden die elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale gebildet und falls erforderlich geändert. Ihr Arbeitgeber kann mit Hilfe Ihrer Steuer-ID Ihre Lohnsteuerabzugsmerkmale abrufen, so dass Sie selbst nicht tätig werden müssen. Falls Sie das nicht wünschen, besteht für Sie als Arbeitnehmer die Möglichkeit, beim Finanzamt zu beantragen, dass keine oder nur teilweise elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale gebildet werden. Ihr Arbeitgeber kann dann nur noch die Daten abrufen, mit deren Weitergabe Sie einverstanden sind.

Steueridentifikationsnummer für Sparer oder Anleger

Für Sie als Sparer oder Anleger kann es sich auszahlen, Freistellungsaufträge zu erteilen. Sie verhindern damit die Berücksichtigung der Abgeltungsteuer durch Ihre Bank, die dann erst wieder im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden könnte. Wenn Sie als Sparer oder Anleger Freistellungsaufträge einrichten oder ändern wollen, benötigen Sie ebenfalls Ihre Steueridentifikationsnummer. Diese kann erforderlichenfalls aber auch noch nachgereicht werden.

Steueridentifikationsnummer bei Sozialleistungen

Bestimmte Träger von Sozialleistungen, wie Rentenversicherungsträger, Arbeitsämter, Familienkassen und Krankenkassen, auch Arbeitgeber und andere Stellen sind verpflichtet, dem Finanzamt steuerlich bedeutsame Daten mitzuteilen. Diese Übermittlung erfolgt elektronisch. Damit also die Daten Ihrer Sozialleistungen weitergeleitet und zutreffend zugeordnet werden können, wird auch hier die Steueridentifikationsnummer benötigt.

Beratungsstelle finden

Haben Sie Ihre Steuer-ID vergessen?

Dann können Sie diese beim Bundeszentralamt für Steuern nochmal beantragen. Die Steuer-ID-Nr. wird Ihnen dann per Post zugesandt. Die Bearbeitungsdauer kann laut BZSt bis zu vier Wochen betragen. Hier können Sie den Antrag stellen.