Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen

Finanzamt

Was macht das Finanzamt?

Aufgaben des Finanzamts

Die Finanzämter stellen die unterste Ebene der Finanzverwaltung dar. Zu den wichtigsten Aufgaben der Finanzämter gehören die Festsetzung und Eintreibung Ihrer Steuern und deren Verwaltung. Für Ihre Gemeindesteuern, wie Grundsteuer, Gewerbesteuer oder Hundesteuer sind die Gemeinden. Für bundesgesetzlich geregelte Verbrauchsteuern, wie Stromsteuer oder Biersteuern hingegen sind die Hauptzollämter verantwortlich. Hinsichtlich Ihrer anderen Steuern erlässt das Finanzamt als örtliche Länderfinanzbehörde die erforderlichen Bescheide. Insbesondere Ihre Bescheide zur Einkommensteuer, Umsatzsteuer oder zum Gewerbesteuermessbetrag werden von den örtlichen Finanzämtern erlassen. Das zuständige Finanzamt treibt auch die Steuern ein, falls dies erforderlich ist.

Finanzamt

Stress mit dem Finanzamt?

Nicht verzagen, der Lohnsteuerhilfeverein hilft Ihnen gerne. Wir übernehmen den Schriftverkehr mit dem Finanzamt und alles rund um Ihre Einkommensteuererklärung. Im Rahmen einer Mitgliedschaft erledigen wir alles innerhalb der Beratungsbefugnis begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG.

Erlass von Steuerbescheiden durch das Finanzamt

Die Finanzämter erlassen Ihre Steuerbescheide zur Einkommensteuer, Umsatzsteuer oder zum Gewerbesteuermessbetrag. Mit diesen Steuerbescheiden wird der Steuerpflichtige genau bezeichnet, ebenso um welche Steuerart es sich handelt, welcher Zeitraum betroffen ist und welcher Betrag festgesetzt wird. Abweichungen von Ihrer Steuererklärung werden erläutert und der beigefügten Rechtsbehelfsbelehrung können Sie entnehmen, welche Rechtsbehelfe eingelegt werden können und innerhalb welcher Frist dies erfolgen muss.

Die Zuordnung zum örtlich zuständigen Finanzamt ergibt sich aus Ihrem Wohnsitz. Das Finanzamt, in dessen Bezirk sich die Wohnung befindet, ist sachlich und örtlich zum Erlass der Steuerbescheide zuständig.

Das Finanzamt treibt die Steuern ein

Sofern Sie als Steuerpflichtiger die von den Finanzämtern durch Bescheide festgesetzten Beträge nicht bezahlen, wird das Finanzamt diese Steuern auch eintreiben. Sofern Sie gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen, können Sie die Aussetzung der Vollziehung beantragen. Sofern diese gewährt wird, müssen Sie erst nach einem ungünstigen Ausgang des Rechtsbehelfsverfahrens zahlen. Sonst kann die Fälligkeit der Zahlung aber auch durch Stundung, Zahlungsaufschub oder Ratenzahlung hinausgeschoben werden. Anderenfalls kann das Finanzamt nach erfolglosem Versand schriftlicher Mahnungen seine Ansprüche pfänden. Besonders wirksam ist hierbei die Kontenpfändung oder die Gehaltspfändung.

Beratungsstelle finden

Die Leistungen des Lohnsteuerhilfevereins

Ein umfangreiches Leistungspaket erwartet die Mitglieder des Lohnsteuerhilfevereins. Die Aufgaben von der Beratung, über die Erstellung der Steuererklärung bis hin zur Einlegung eines Einspruches, übernimmt der Lohnsteuerhilfeverein. Werden Sie Mitglied!