Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Urlaubsversicherungen - welche sind steuerlich absetzbar?
Urlaubsversicherungen – welche sind steuerlich absetzbar?

Urlaubsversicherungen – welche sind steuerlich absetzbar?

Sommerzeit = Urlaubszeit! Die Reisezeit hat Hochkonjunktur. Sommer, Sonne, Wärme, Urlaub – für viele die schönste Zeit des Jahres. Wir informieren deswegen heute im Blog vom Verein Steuerhilfe über Urlaubsversicherungen und erklären ob und wie Sie diese steuerlich geltend machen können.

Der Verein Steuerhilfe informiert:

Reiserücktrittsversicherung

Da der langersehnte Urlaub die schönste Zeit des Jahres werden soll, wird meist viel Geld investiert. Leider führen manchmal unvorhergesehene Ereignisse dazu, dass man seinen geplanten Urlaub nicht antreten kann. Um nicht auf horrenden Stornokosten sitzen zu bleiben gibt es deswegen eine sogenannte Reiserücktrittsversicherung. Diese schützt vor hohen Reiserücktrittskosten.

Kann man die Reiserücktrittsversicherung steuerlich geltend machen? Leider nein, diese Versicherung wird vom Fiskus nicht anerkannt!

Auslandskranken- und Reiseunfallversicherung

Ist man im Ausland unterwegs, vor allem mit Kindern oder für eine längere Zeit, ist es durchaus sinnvoll eine Auslandskranken- oder auch Reiseunfallversicherung abzuschließen. Denn muss man im Ausland beispielsweise in ein Krankenhaus, kann dies sehr viel Geld kosten. Die Krankenkassen übernehmen nur Standardsätze – die Behandlungskosten im Ausland sind jedoch in vielen Ländern deutlich höher als in Deutschland. Die Differenz hierfür muss man selber bezahlen wenn man keine zusätzliche Versicherung hat.

Kann man diese Versicherungen denn dann absetzen?

Ja, unter der Rubrik Sonderausgaben. Wichtig hierbei ist, dass im Versicherungsvertrag „private Risiken“ abgesichert werden und der Beitragszahler auch als Versicherungsnehmer erscheint. Auch die Höchstgrenze von 1900,- € pro Jahr darf dabei nicht überschritten werden. Dazu gerechnet werden, bei Arbeitnehmern die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Familienhaftpflichtversicherung für den Urlaub

Nicht immer beinhaltet der normale Hafpflichtversicherungstarif auch ein Schutz gegen Schadenersatzanforderungen die im Urlaub entstehen. Manche buchen deswegen eine Zusatzversicherung, extra für den Urlaub hinzu.

Auch diese können Sie beim Finanzamt geltend machen und zwar unter der Rubrik Vorsorgeaufwendungen.

Lesen Sie auch weitere interessante Blogbeiträge rund um das Thema Urlaub vom Verein Steuerhilfe:

 

 

  • Teilen:

Archiv