Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
Wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen

Wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen

Waren Sie aufgrund Krankheit auch schon mal längere Zeit im Krankenstand und erhielten dadurch Krankengeld? Dann geht es Ihnen so wie unserem Herrn Schuster, der sich bei der Steuererklärung im Jahr nach seiner Krankheit folgende Frage stellte: „Wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen?“

Zur Geschichte von Hr. Schuster: Wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen?

Das war schmerzhaft! Herr Schuster hatte im Jahr 2015 einen Bandscheibenvorfall erlitten und konnte sich längere Zeit kaum oder nur unter großen Schwierigkeiten bewegen. Seinen Job als Lkw-Fahrer konnte er während dessen natürlich nicht ausüben. Zunächst erhielt er von seinem Arbeitgeber Lohnfortzahlung. Doch dieser Anspruch war nach 6 Wochen erschöpft. Da Herr Schuster weiter arbeitsunfähig erkrankt war, bezog er anschließend Krankengeld. Endlich nach mehreren Therapien und intensiver Rückenschule besserten sich Herrn Schusters Rückenbeschwerden erheblich und er konnte seine Arbeit wieder aufnehmen. Als er im Folgejahr seine Einkommensteuererklärung erstellen wollte, fragte er sich aber: „ wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen ?“

Die Einkommensteuererklärung ist Ihnen viel zu kompliziert? Werden Sie Mitglied bei uns, denn dann übernehmen wir das komplette Thema Steuern für Sie.

Berater Suche

Krankengeldzahlungen

Krankengeldzahlungen der gesetzlichen Krankenversicherung erfolgen steuerfrei, unterliegen hierbei aber dem Progressionsvorbehalt; das bedeutet, dass der Steuersatz Anwendung findet, der sich ergeben würde, wenn die anderen Einkünfte und die Lohnersatzleistungen insgesamt normales Einkommen wären. Doch um eine Steuererklärung korrekt zu erstellen, stellt sich die Frage, wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen ?

Anlage N

Herr Schuster muss als Arbeitnehmer die Anlage N abgeben, insbesondere sind hierbei die Angaben der Lohnsteuerbescheinigung einzutragen. Aber auch das Krankengeld kann in der Anlage N auf der Seite 1 Zeile 27 eingetragen werden, ebenso würde dies für andere Entgeltersatzleistungen, wie Kurzarbeitergeld, Zuschuss zum Mutterschaftsgeld oder Aufstockungsbeträge nach dem Altersteilzeitgesetz gelten. Einen Beleg muss Herr Schuster hierzu nicht mit einreichen; denn die Krankenkasse ist verpflichtet, die gezahlten Beträge an das Finanzamt zu übermitteln, so dass die Daten dort jedenfalls ab März des Folgejahres bereits vorliegen. Was wäre aber zu tun, wenn Herr Schuster keine Anlage N abgeben müsste? Wie würde diese Fragen in diesem Fall zu beantworten sein,  wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen ?

 
Jahreswerte
Bruttoarbeitslohn/-löhne
Rente/-n
Lohnersatzleistungen (z.B. Krankengeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld, Arbeitslosengeld)
Mieteinnahmen
Zinsen/Dividenden

Einkommensteuermantelbogen

Auch dieser Fall wäre für Herrn Schuster kein Problem. Denn im Mantelbogen der Einkommensteuererklärung 2015 gibt es auf der Seite 4 Zeile 91 die Möglichkeit, Einkommensersatzleistungen, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen, wie z.B. eben das bezogene Krankengeld, einzutragen. Auch der Eintrag an dieser Stelle führt zu einer zutreffenden steuerlichen Berücksichtigung durch das Finanzamt, so dass die Frage, wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen , auch auf diese Weise beantwortet werden kann.

 

Mehr Tipps und Tricks zur Steuererklärung finden Sie in den folgenden Beiträgen:

Fehler bei Erstellung der Steuererklärung

Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen vollständig absetzbar?

Wann und wie kann ich Arbeitskleidung absetzen?


Bei Fragen zum Thema, wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen , oder anderen Fragen im Zusammenhang mit Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit und Einkommensersatzleistungen, können Sie sich im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG in einer von ca. 675 Beratungsstellen des Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. beraten lassen.

  • Teilen:

Archiv