Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Wie lange dauert der Steuerbescheid?
Wie lange dauert der Steuerbescheid?

Wie lange dauert der Steuerbescheid?

Die Steuererklärung ist endlich eingereicht und dann stellt sich die Frage: Wie lange dauert der Steuerbescheid? Wenn die Steuererklärung einmal beim Finanzamt ist, haben Sie vorerst alles gemacht, um bald Ihren Steuerbescheid in den Händen zu halten.

Da haben Sie sorgfältig alle Belege zusammengetragen und sortiert. Sie haben einen Termin bei Ihrem Lohnsteuerhilfeverein vereinbart und alle unklaren Punkte besprochen. Ihr steuerlicher Berater hat die Einkommensteuererklärung erstellt und eine erfreuliche Steuererstattung errechnet. Dann wurde die Einkommensteuererklärung schließlich beim Finanzamt eingereicht. Doch: Wie lange dauert der Steuerbescheid jetzt? Und wann können Sie mit der Einkommensteuererstattung rechnen?

Inhalt

Zeitpunkt der Abgabe der Steuererklärung
Elektronische Abgabe per Elster beschleunigt die Bearbeitung
Welches Finanzamt ist am schnellsten?
Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärung
Eigene Mitwirkung – schnell reagieren lohnt sich
Wann erhalten Sie die Einkommensteuererstattung?

Zeitpunkt der Abgabe der Steuererklärung

Der Zeitpunkt der Abgabe spielt eine Rolle, denn grundsätzlich werden Steuererklärungen nach ihrem Eingang bearbeitet. Wer also seine Steuererklärung früher abgibt, kann mit einer früheren Bearbeitung rechnen. Eine Abgabe der Vorjahreserklärung bereits im Januar oder Februar kann allerdings die Schwierigkeit aufweisen, dass Sie selbst noch nicht alle erforderlichen Belege zur Verfügung haben. Auf der anderen Seite hat das Finanzamt vielleicht auch noch nicht die erforderliche neue Software und die von Dritten, z.B. Arbeitgebern, gemeldeten Daten erhalten. Die Bearbeitung kann erst erfolgen, wenn diese Hindernisse behoben sind.

Elektronische Abgabe per Elster beschleunigt die Bearbeitung

Wer seine Einkommensteuererklärung elektronisch per Elster beim Finanzamt abgibt, kann mit einer vorgezogenen Bearbeitung rechnen. Bei der Vertretung durch einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein ist eine solche Abgabe der Regelfall und bietet dadurch automatisch diesen Vorteil.

Welches Finanzamt ist am schnellsten?

Eine große Rolle spielt bei der Frage „Wie lange dauert der Steuerbescheid?“ aber auch, welches Finanzamt für Ihre Steuererklärung zuständig ist. Und darauf haben Sie leider kaum einen Einfluss, weil dies davon abhängig ist, in welchem Finanzamtsbereich Sie wohnhaft sind. Es gibt Finanzämter, die nur wenig länger als einen Monat für die Fertigstellung des Einkommensteuerbescheides brauchen. Und andere Finanzämter, bei denen Sie erst nach fast drei Monaten mit Ihrem Bescheid rechnen können. Im Durchschnitt sind es jedoch ca. 50 Tage, bis Sie Ihren Steuerbescheid in Händen halten.

Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärung

Wenn Sie verpflichtet sind, eine Einkommensteuererklärung abzugeben, haben Sie hierfür eine generelle Frist bis zum 31.05. des Folgejahres. Ab dem Steuerjahr 2018 verlängert sich die Frist sogar bis zum 31.07. des Folgejahres; das gilt also erstmalig für die Abgabe der Einkommensteuererklärung 2018. Aber keine Sorge: Werden Sie von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein vertreten, verlängert sich die Frist auf jeden Fall bis zum 31.12. des Folgejahres. Wenden Sie sich hierfür an einen steuerlichen Berater, der das weitere für Sie veranlasst.

Eigene Mitwirkung – schnell reagieren lohnt sich

Sie können die Arbeit des Finanzamts durch Abgabe aller erforderlichen Erläuterungen und schnelle Reaktion, wenn Belege angefordert werden, beschleunigen. Insbesondere Anfragen sind möglichst zügig zu beantworten, am besten gemeinsam mit Ihrem steuerlichen Berater.

Wann erhalten Sie die Einkommensteuererstattung?

Hier gibt es richtig gute Nachrichten. Haben Sie alle Schwierigkeiten überwunden und halten den Einkommensteuerbescheid in Händen, geht es ganz schnell. Das Finanzamt überweist das Geld zeitgleich mit der Versendung des Einkommensteuerbescheides auf Ihr Konto.

  • Teilen:

Archiv