Berater suchen
Berater suchen
Wichtige Informationen zur Beratung in Zeiten des Coronavirus

Wichtige Informationen zur Beratung in Zeiten des Coronavirus

Aktuell befindet sich die Welt im Ausnahmezustand. Das neuartige Coronavirus breitet sich mit rasanter Geschwindigkeit auf dem gesamten Planeten aus und beeinträchtige das Leben jedes Einzelnen. Die Situation ist nicht zu unterschätzen, die Anzahl der infizierten Personen steigt stetig. Den Maßnahmen der Politik zur Eindämmung des Virus soll unbedingt Folge geleistet werden, um die Infektionsrate zu verringern.

Dies beeinflusst viele Unternehmen in ihrer Arbeitsweise und auch unser Lohnsteuerhilfeverein ist davon nicht ausgenommen. Dementsprechend haben auch wir Maßnahmen zur Eindämmung des Virus getroffen und werden uns entsprechend an die Vorgaben der Regierung halten.

Wir sind weiterhin für Sie da!

Trotzdem haben wir auch gute Nachrichten für Sie: Unsere Steuerexperten stehen Ihnen weiterhin zur Beratung und Erstellung Ihrer Steuererklärung zur Verfügung. Dank unserer Online-Beratung sind die Beratungsstellen für Sie telefonisch, per E-Mail und über unsere Steuer-App, die ALH Postbox erreichbar. Wir bitten Sie vorerst von persönlichen Besuchen in den Beratungsstellen abzusehen und die alternativen Kontaktmöglichkeiten zu nutzen.

Wir geben Ihnen nun einige Handlungs­empfehlungen an die Hand, welche Sie als bestehendes oder neues Mitglied beachten sollten.

Kurzer Überblick:

1. Vorab Kontakt zur Beratungsstelle
2. Einreichung der benötigten Unterlagen
3. Wechsel zu anderen Formen der Beratung
4. Einhalten genereller Vorsichtsmaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit

1. Vorab Kontakt zur Beratungsstelle

Wenn Sie bereits einen Termin vereinbart haben, ist es ratsam Ihre Beratungsstelle schon im Voraus zu kontaktieren und die gemeinsame Vorgehensweise zu besprechen. Es ist möglich, dass einzelne Berater die Situation unterschiedlich handhaben. Ziel ist es, eine Lösung zu vereinbaren, die für beide Seiten akzeptabel ist und mit der sich auch beide Parteien sicher fühlen. Die Vorgaben der Bundes- und der jeweiligen Landesregierung müssen allerdings immer eingehalten werden.

2. Einreichung der benötigten Unterlagen

Es gibt bereits einige alternative Möglichkeiten Ihre Unterlagen an Ihren Berater zu übergeben. Viele Beratungsstellen bieten Ihnen bereits seit Langem die Möglichkeit, die notwendigen Dokumente postalisch zu senden oder selbst in den Briefkasten der Beratungsstelle einzuwerfen. Seit kurzem steht Ihnen in vielen unserer Beratungsstellen auch die vereinsinterne ALH Postbox App zur Verfügung. Nach der Registrierung können Sie Ihre Unterlagen mit dem Handy einfach abfotografieren und an Ihre Beratungsstelle sicher übermitteln. Weitere Informationen zur ALH Postbox finden Sie hier.

Wir bitten Sie eine der genannten Alternativen zu nutzen, um soziale Kontakte zu vermeiden.

3. Wechsel zu anderen Formen der Beratung

Gerade die persönliche Beratung vor Ort wird durch die Maßnahmen von Bund und Ländern deutlich eingeschränkt. Beispielsweise ist in Bayern eine persönliche Beratung nicht mehr erlaubt, da dies nicht als triftiger Grund zum Verlassen des Hauses klassifiziert wird. Trotzdem kann die Beratung stattfinden, denn viele unserer Beratungsstellen bieten Ihnen die Möglichkeit, Termine telefonisch wahrzunehmen, online per E-Mail oder über unsere Postbox App zu kommunizieren.

Wenn möglich, nutzen Sie eine dieser Optionen und bleiben Sie weiterhin zuhause.

4. Einhalten genereller Vorsichtsmaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit  

Zuletzt möchten wir erneut auf die geltenden Vorsichtsmaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit hinweisen, welche für ganz Deutschland Gültigkeit haben. Dazu zählen unter anderem das Einhalten von genügend Sicherheitsabstand, der Verzicht auf Händeschütteln, häufiges Händewaschen und das Vermeiden von Sozialkontakten. Wir bitten Sie dringlichst diese Vorgaben umzusetzen, um sich selbst und andere zu schützen. Alle Empfehlungen des Bundesministeriums können Sie hier nachlesen und sich weiter informieren: www.zusammengegencorona.de


➜ Sie sehen also: Unter Beachtung unserer Empfehlungen steht einer Beratung und der Erstellung Ihrer Steuererklärung nichts im Wege.

Bei Fragen zur individuellen Handhabung Ihrer Beratungsstelle, wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Bleiben Sie gesund!

  • Teilen:

Archiv