Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Steuerbescheid liegt vor – was tun?
Steuerbescheid liegt vor – was tun?

Steuerbescheid liegt vor – was tun?

Lohnsteuerhilfeverein Bielefeld. Es war ein mühsamer Weg. Das Finanzamt hatte eine Mahnung geschickt, die Steuererklärung sollte abgegeben werden. Endlich waren die Belege eines ganzen Jahres herausgesucht und geordnet. Die Zahlen wurden den richtigen Ausgaben zugeordnet, die Formulare ausgefüllt. Schließlich druckte das Steuerprogramm noch eine vorläufige Berechnung der Einkommensteuer aus. Die Steuererklärung war fertig und ging ans Finanzamt. Nach der ersten Erleichterung begann das große Warten. Wird das Finanzamt auch die errechnete Steuererstattung auszahlen?

Lohnsteuerhilfeverein Bielefeld: Überprüfung des Steuerbescheides

Endlich lag der Steuerbescheid vor. Leider fiel die Steuererstattung aber geringer aus, als erwartet. Doch wie sollte der Bescheid jetzt geprüft werden? Zunächst sind die Formalien zu betrachten. Neben Name, Adresse und Steueridentifikationsnummer ist ein besonderes Augenmerk auf die Bankverbindung zu legen. Denn wie der Lohnsteuerhilfeverein Bielefeld mitteilt, kann es passieren, dass bei einer falschen Bankverbindung eine andere Person die Steuererstattung erhält. Und noch dramatischer: sofern der Steuerpflichtige die fehlerhaften Angaben verursacht hat, muss das Finanzamt nicht noch einmal auszahlen. Der Steuerpflichtige muss vielmehr von dem Dritten das Geld zurückfordern. Hier ist Ärger vorprogrammiert.

Berechnung der Einkommensteuer

Dann sollte die Höhe der Einkommensteuer, des Solidaritätszuschlags und ggf. der Kirchensteuer überprüft werden. Sofern diese Zahlen mit der eigenen Steuerberechnung übereinstimmen, kann schon fast Entwarnung gegeben werden. Die Steuererstattung dürfte dann ebenfalls stimmen. Falls nicht, sind die weiteren Angaben zu überprüfen: Stimmen die verschiedenen Einkünfte, z.B. aus nichtselbständiger Tätigkeit oder Vermietung mit den eigenen Angaben überein? Wurden Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen so wie beantragt übernommen? Letztlich resultieren Abweichungen bei der Festsetzung der Steuer aus solchen Abweichungen.

Lohnsteuerhilfeverein Bielefeld: Erläuterungen beachten

Ein gutes Hilfsmittel zur weiteren Prüfung sind die vom Finanzamt beigefügten Erläuterungen. Hier wird erklärt, in welchen Punkten und aus welchen Gründen das Finanzamt abweichende Zahlen angesetzt hat. Sie können dann gezielt diese Punkte betrachten und die Berechtigung der Abweichung prüfen. Sofern nicht berechtigt, sollte gegen den Bescheid Einspruch eingelegt werden. Vorsicht: Sie haben hierzu nur einen Monat nach Erhalt des Bescheides Zeit. Beachten Sie hierbei auch das Datum, das der Bescheid trägt. Am sinnvollsten ist es, die entdeckten Fehler in der Begründung des Einspruchs gleich genau aufzuführen. Das Finanzamt wird bei einem berechtigten Einspruch und nachvollziehbarer Begründung den Bescheid ohne weiteres zu Ihren Gunsten ändern. Und Sie erhalten doch noch die Ihnen zustehende Erstattung Ihrer Steuer.

Hinweis:Die Prüfung des Steuerbescheides ist ebenso wichtig, wie die sorgfältige Erstellung der Steuererklärung. Wie der Lohnsteuerhilfeverein Bielefeld mitteilt, ist Ihnen nach tatenlosem Ablauf der Einspruchsfrist meist eine höhere Steuererstattung verwehrt. Dies gilt auch dann, wenn Ihnen diese eigentlich zustünde! Der Bescheid wird rechtskräftig und ist kaum mehr abzuändern.


Noch mehr Beiträge zum Thema Steuerbescheid:

Erfolgreiche Einsprüche gegen Steuerbescheide

Fehler im Steuerbescheid

Wie liest man einen Steuerbescheid richtig?


Bei der Erstellung von Einkommensteuererklärungen im Rahmen der Beratungsbefugnis gemäß § 4 Nr. 11 StBerG bei Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit, Renteneinkünften oder Einkünften aus Unterhaltsleistungen und dann auch bei der Prüfung des Steuerbescheides und Einlegung eines Einspruchs können Sie sich im Rahmen einer Mitgliedschaft in einer von ca. 650 Beratungsstellen des Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. umfassend beraten lassen.

  • Teilen:

Archiv