Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Handwerkerleistungen absetzen – Urteil des BFH: Baukostenzuschuss für Mischwasserleitung auch absetzbar?
Handwerkerleistungen absetzen – Urteil des BFH: Baukostenzuschuss für Mischwasserleitung auch absetzbar?

Handwerkerleistungen absetzen – Urteil des BFH: Baukostenzuschuss für Mischwasserleitung auch absetzbar?

Bekanntlich können Sie Handwerkerleistungen absetzen, im selbst bewohnten Eigenheim, in der eigenen Wohnung, der selbstgenutzten Eigentumswohnung oder am dazugehörenden Grundstück. So können Sie 20 % der hierdurch entstehenden Arbeitskosten zuzüglich Anfahrtskosten und Verbrauchsmaterialien direkt von der Steuer abziehen. Hierbei gibt es Höchstgrenzen, so dass Sie Ihre Steuern maximal um bis zu 1.200 Euro im Jahr reduzieren können.

Inhaltsverzeichnis:

Handwerkerleistungen absetzen über haushaltsnahe Dienstleistungen
Voraussetzung für eine begünstigte Handwerkerleistung
Urteil des BFH vom 21.02.2018, Az.: VI R 18/16
Beratung im Vorfeld

Handwerkerleistungen absetzen über haushaltsnahe Dienstleistungen

Ist der höchstmögliche Abzugsbetrag bereits erreicht, wäre an die Möglichkeit zu denken, einen Teil der Leistungen und deren Bezahlung ins Folgejahr zu verschieben und dann die Handwerkerleistungen absetzen. Auch können bestimmte Leistungen als haushaltsnahe Dienstleistungen angesetzt werden, für die eine zusätzliche Abzugsmöglichkeit besteht. Hierbei handelt es sich um solche Leistungen, die mit Ihrer Haushaltsführung im engen Zusammenhang stehen. Es müssen also Tätigkeiten sein, die Sie oder Ihre Familie im Regelfall selbst durchführen. Hier wäre z.B. an Reinigungsarbeiten oder Gartenpflege im eigenen Garten zu denken. Hierfür können zusätzlich 20 % von maximal 20.000 Euro, höchstens somit weitere 4.000 Euro abgezogen werden.

Voraussetzung für eine begünstigte Handwerkerleistung

Es muss sich um Aufwendungen für Renovierung, Erhaltungs- oder Modernisierungsmaßnahmen handeln. Aber Vorsicht: Handwerkerleistungen, die bei einer Neubaumaßnahme anfallen, sind nicht zu berücksichtigen. Etwas anderes gilt aber wiederum, wenn Handwerkerleistungen im Zusammenhang mit dem ja immer schon vorhandenen Grund und Boden stehen. Beispielsweise sind Leistungen für die Pflege und sogar Neuanlage des eigenen Gartens also begünstigt. Aber auch als Mieter können Sie profitieren. Wenn Sie Handwerkerleistungen an ihrer Wohnung selbst in Auftrag gegeben und bezahlt haben. Oder wenn Sie die aus der Nebenkostenabrechnung detailliert ersichtlichen und auf Sie entfallenden, begünstigten Aufwendungen ansetzen. Immer ist Voraussetzung die Vorlage einer Rechnung und deren nicht in bar erfolgte Zahlung, also z.B. durch Überweisung, Dauerauftrag, EC-Verfahren oder Einzugsermächtigung.

Urteil des BFH vom 21.02.2018, Az.: VI R 18/16

Zu weitgehend war allerdings die Auffassung eines Steuerpflichtigen, der für die Neuverlegung einer öffentlichen Mischwasserleitung zur Kasse gebeten worden war. Der Kläger schätzte den im Gesamtbetrag enthaltenen Lohnkostenanteil und setzte diesen Betrag in seiner Steuererklärung als Handwerkerleistung an. Hatte der BFH im Jahr 2014 noch entschieden, dass Handwerkerleistungen im Zusammenhang mit einem Hausanschluss direkt jenseits der Grundstücksgrenze abzugsfähig seien, wenn ein räumlicher Zusammenhang mit dem Haushalt noch besteht und die Maßnahme dem Haushalt des Steuerpflichtigen dient, so sah er diese Voraussetzung hier nicht mehr als gegeben an. Denn vorliegend kam der Ausbau des allgemeinen Versorgungsnetzes eben nicht einem einzelnen Hauseigentümer, sondern vielmehr allen Nutzern des Versorgungswerks gemeinsam zugute, was nicht mehr ausreichte. Wenn die Maßnahme also ein öffentliches Sammelnetz betrifft, wie bei der Neuverlegung einer öffentlichen Mischwasserleitung, kann ein steuermindernder Abzug als Handwerkerleistung leider nicht erfolgen.

Beratung im Vorfeld

Da die Abgrenzungen von abzugsfähigen Handwerkerleistungen im Einzelfall schwierig sein können, empfiehlt sich eine Beratung. Unsere Berater und Beraterinnen können Sie hierzu gerne beraten im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG.

Die nächstgelegene Beratungsstelle zu Ihrem Wohnort finden Sie über unsere PLZ-Suche. Einfach Kontakt aufnehmen und Termin vereinbaren.

  • Teilen:

Archiv