Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen?
Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen?

Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen?

Für die meisten Eltern gehört die Geburt ihrer Kinder zu den schönsten Ereignissen überhaupt. Erfreulicherweise gibt es für einen guten Start in die gemeinsame Zukunft der jungen Familie auch staatliche Unterstützung. Eine wichtige Neuerung in den letzten Jahren ist die Einführung des Elterngeldes, das im Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) geregelt ist. Und deshalb stellen wir uns die Frage: „Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen?“

Hierbei haben nunmehr Mütter und Väter, die ihre Kindern nach der Geburt selbst betreuen und erziehen wollen und aus diesem Grund nicht mehr als 30 Stunden in der Woche arbeiten, einen Anspruch auf Elterngeld. Das Elterngeld gleicht den Einkommenswegfall dieses betreuenden Elternteils nach der Geburt des Kindes zum Teil aus. Als Basis für die Berechnung dient sein durchschnittliches Einkommen im Jahr vor der Geburt. Die Höhe beläuft sich auf einen Betrag zwischen EUR 300,00 und EUR 1.800,00. Diese Zahlungen ermöglichen es Mütter und Väter, für einen bestimmten Zeitraum auf eine Erwerbstätigkeit zu verzichten. Allerdings stellt sich bei Anfertigung der Einkommensteuererklärung dann die Frage: Wie wird das Elterngeld berücksichtigt? Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen ?

Eigentlich haben Sie als Eltern gerade besseres zu tun, als sich um Ihre Einkommensteuererklärung zu kümmern? Dann überlassen Sie das uns, wir helfen Ihnen gerne.

Berater Suche

Mantelbogen der Einkommensteuererklärung

Der Eintrag hat direkt in den Mantelbogen der Einkommensteuererklärung auf der Seite 4 unter „Sonstige Angaben und Anträge“ zu erfolgen. Hier besteht die Möglichkeit für den Ehemann oder die Ehefrau den entsprechenden Betrag einzutragen, der dem Bescheid zu entnehmen ist. Gibt es sonst noch eine Möglichkeit: Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen ?

Anlage N bei Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit

In die Anlage N bei nichtselbständiger Tätigkeit ist ab dem Jahr 2015 nur noch das einzutragen, was auf der Lohnsteuerbescheinigung bestätigt wurde, also Leistungen des Arbeitgebers. Die für die vorangegangenen Jahre noch bestehende Möglichkeit, Lohnersatzleistungen wie das Elterngeld entweder im Hauptvordruck oder in der Anlage N zu erklären, führte teilweise zu verwirrenden Doppeleintragungen. Das Elterngeld ist also ab dem Jahr 2015 nur noch in den Hauptvordruck der Einkommensteuererklärung einzutragen.

Elterngeld als steuerfreie Leistung

Das Elterngeld ist zwar eine steuerfreie Leistung, unterfällt allerdings dem Progressionsvorbehalt. Das bedeutet, dass es bei der Ermittlung des Steuersatzes für das steuerpflichtige Einkommen berücksichtigt wird und somit den Steuersatz für das weitere Einkommen erhöht. Nebenbei ist darauf hinzuweisen: Aufgrund des Datenaustausches ist das Finanzamt ohnehin bereits über die Beträge informiert.

 
Jahreswerte
Bruttoarbeitslohn/-löhne
Rente/-n
Lohnersatzleistungen (z.B. Krankengeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld, Arbeitslosengeld)
Mieteinnahmen
Zinsen/Dividenden

Antwort auf die Frage: Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen?

Seit dem Jahr 2015 erfolgt ein Eintrag des Elterngeldes ausschließlich auf der Seite 4, Zeile 91 in den Hauptvordruck der Einkommensteuererklärung. Wir hoffen, dass damit die Frage: „ Wo Elterngeld bei Steuererklärung eintragen ?“ umfassend beantwortet wurde.


Wo Sie was bei der Steuererklärung eintragen müssen, erklären auch folgende Beiträge:

Wo Versicherungen bei Steuererklärung eintragen?

Wo Krankengeld bei Steuererklärung eintragen


Bei der Erstellung von Einkommensteuererklärungen im Rahmen der Beratungsbefugnis begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG von Arbeitnehmern, Beamten, Rentnern und Unterhaltsempfängern, und bei allen Fragen im Zusammenhang mit dem Elterngeld können Sie sich im Rahmen einer Mitgliedschaft in einer von ca. 675 Beratungsstellen des Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. beraten lassen.

  • Teilen:

Archiv