Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen

Bundeszentralamt für Steuern

Was macht das Bundeszentralamt für Steuern?

Die Bezeichnung Bundeszentralamt für Steuern haben Sie bestimmt schon einmal gehört. Doch um welche Behörde handelt es sich hierbei genau und welche Aufgaben hat sie? Es handelt sich um eine Bundesoberbehörde, die beim Bundesministerium der Finanzen angesiedelt ist. Das Bundeszentralamt für Steuern führt Aufgaben mit nationalem Bezug, Aufgaben mit internationalem Bezug, Betriebsprüfungen bei sehr großen Unternehmen und allgemeine Verwaltungsaufgaben durch.

Bundeszentralamt für Steuern

Steuern ist nicht Ihr Fachgebiet?

Kein Problem. Wir sind die Steuerexperten, wenn es um die Einkommensteuererklärung von Arbeitnehmern und Rentnern geht. Werden Sie Mitglied und lassen Sie Ihre Steuererklärung im Rahmen der Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG unser Thema sein. Also finden Sie jetzt Ihren persönlichen Berater!

Aufgaben mit nationalem Bezug

Hierunter fällt alles, was das Bundeszentralamt für Steuern für die im Inland lebenden Bürger und ansässigen Unternehmer bearbeitet. So besteht eine Zuständigkeit für wichtige Aufgaben mit nationalem Bezug, beispielsweise für die Fachaufsicht über die Familienkassen. Für Altersvorsorgeverträge (Riesterrente) und Basisrentenverträge (Rürup Rente) erteilt das Bundesamt für Steuern Zertifizierungen. Es führt die Datenbank für die Freistellungsbescheinigungen, die dort eingesehen werden können. Neben einer Vielzahl weiterer organisatorischer Aufgaben dürfte am bekanntesten die Vergabe der steuerlichen Identifikationsnummern sein, die für die Krankenkassen, das Kindergeld oder die Rentenversicherung wichtig sind und auch beim Kontakt mit dem Finanzamt angegeben werden.

Allgemeine Verwaltungsaufgaben

Zuständig ist das Bundeszentralamt für Steuern auch für bestimmte Fachaufgaben wie Gesetzesfolgenabschätzung, Risikomanagement, Dokumentationen der steuerlichen Verwaltungsvorschriften, Koordinierung im Bereich der Automation in der Steuerverwaltung und für weitere allgemeine Verwaltungsaufgaben.

Weitere Aufgaben

Neben den Aufgaben mit nationalem Bezug ist das Bundeszentralamt für Steuern auch für Aufgaben mit internationalem Bezug zuständig. Beispielsweise erteilt es auf Antrag die Umsatzsteuer-Identifikationsnummern an Unternehmen und wirken die Prüfer beim BZSt an den Betriebsprüfungen der Länder bei den Groß- und Konzernbetrieben mit.

Beratungsstelle finden

Wer kann Mitglied im Lohnsteuerhilfeverein werden?

Alle Arbeitnehmer, Beamte und Rentner, deren Einkünfte im Rahmen der Beratungsbefugnis begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG liegen, können sich als Mitglieder beraten lassen. Das heißt Sie dürfen ausschließlich nichtselbständige Einkünfte haben und die Grenzen von 13.000 Euro oder bei Verheirateten 26.000 Euro bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitalvermögen nicht überschreiten. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen steht einer Mitgliedschaft im Lohnsteuerhilfeverein nichts mehr im Weg.