Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
Was bleibt mir am Ende des Monats übrig?

Was bleibt mir am Ende des Monats übrig?

Was bleibt mir übrig? Der Brutto-Netto-Rechner beantwortet diese Frage sofort!

Brutto-Netto-Rechner: Was verdiene ich am Ende des Monats?

Als Arbeitnehmer bekommen Sie Lohn oder Gehalt. Abhängig von Ihrem Beschäftigungsverhältnis – handelt es sich um eine feste Summe oder Ihr Verdienst variiert, weil Sie beispielsweise in Schichten arbeiten. Bei dem Einkommen, das Sie von Ihrem Arbeitgeber erhalten, handelt es sich um ein so genanntes Bruttoeinkommen. Ab es kommt nicht voll zur Auszahlung, sondern es werden verschiedene Posten abgezogen. Wie hoch Ihre tatsächliche monatliche Auszahlung ist, können Sie mit dem Brutto-Netto-Rechner recht einfach ermitteln.

Einkommenssteuer und Beiträge zu den Sozialversicherungen

Im Gegensatz zu anderen Ländern bekommen Sie in Deutschland Ihren Lohn oder Ihr Gehalt nicht voll ausgezahlt. Denn Sie sind verpflichtet, Einkommenssteuern und Beiträge zu den Sozialversicherungen zu zahlen. Dazu gehören Beiträge zur Renten- und Krankenversicherung. Weiterhin zahlen Sie verpflichtend in die Pflegeversicherung und die Arbeitslosenversicherung ein. Die Beiträge werden vor der Auszahlung von Ihrem Lohn oder Gehalt abgezogen und direkt an die zuständigen Kassen überwiesen.

Auch die Einkommenssteuer wird ebenfalls einbehalten und an das Finanzamt ausgezahlt. Abhängig von der Höhe Ihres Einkommens, der Steuerklasse und des individuellen Zusatzbeitrages für Ihre Krankenkasse kann der Abzug von Ihrem Lohn oder Gehalt zwischen 20 und mehr als 50 Prozent liegen. Die Beiträge zu den Sozialversicherungen werden von der Regierung festgelegt. Einkommenssteuer aber hängt von der Höhe Ihres Lohns oder Gehalts ab. Und dieser liegt zwischen 12 und 42 Prozent. Kurzum, möchten Sie genau wissen, was am Ende heraus kommt? Dann nutzen Sie den Brutto-Netto-Rechner. Denn das Tool ist einfach zu bedienen und liefert schnell die gewünschten Ergebnisse.

Erforderliche Eingaben im Brutto-Netto-Rechner

Wenn sich die Maske vom Brutto-Netto-Rechner öffnet, dann geben Sie Ihre persönlichen Informationen ein. Hier haben Sie nun die Möglichkeit, eine monatliche oder jährliche Berechnung Ihres Nettoverdienstes zu starten. Dann geben Sie Ihren Bruttoverdienst ein. Füllen Sie dann die einzelnen Punkte der Maske aus. Danach werden Sie gefragt, ob Sie einer Kirche angehören. Aber auch, in welchem Bundesland Sie wohnen sowie wie hoch der Beitrag für Ihre Krankenkasse ist. Auch können eingeben, ob Sie monatliche steuerliche Vergünstigungen bekommen oder, ob Sie vorab Werbungskosten geltend machen, die lohnsteuerlich erfasst sind. Ebenfalls wirken sich Kinderfreibeträge auf Ihren Nettoverdienst aus. Nach Eingabe aller Daten berechnet der Brutto-Netto-Rechner Ihren Verdienst, den Sie monatlich auf Ihr Konto ausbezahlt bekommen.

Hier können Sie sofort berechnen lassen, was am Ende des Monats ausgezahlt wird.

Ein weiterer Tipp! Wählen Sie die richtige Lohnsteuerklasse, so dass Sie das beste für sich herausholen können. Ein Blick lohnt sich also auf die Tabelle zu machen. Jetzt fragen Sie sich, wann lohnt sich denn ein Wechsel? Hier lesen  Sie mehr darüber.

  • Teilen:

Archiv