Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Weshalb Steuererklärung? Wo kann man Steuern sparen?
Weshalb Steuererklärung? Wo kann man Steuern sparen?

Weshalb Steuererklärung? Wo kann man Steuern sparen?

Die jährliche Steuerklärung ist für viele Menschen ein Übel, notwendig ist sie dennoch in den meisten Fällen. Vor allem Arbeitnehmer mit hohen Werbungskosten und Sonderausgaben oder verschiedenen Einnahmequellen profitieren von einer fristgerechten Einreichung der Formulare. 

Weshalb Steuererklärung?

Generell gilt: nicht jeder muss eine Steuererklärung abgeben. Wer etwa ledig und Arbeitnehmer ist, versteuert seine Einkünfte ganz automatisch und kann sich die Formulare für das Finanzamt vielleicht sparen. Auch für viele, die unter diese Gruppen fallen, kann sich eine Steuerklärung lohnen. In einigen Fällen ist die Abgabe einer Steuererklärung jedoch zwingend notwendig. Wenn zusätzliche Einkünfte aus Verpachtung, Renten oder Nebenjobs erzielt werden, muss eine Steuererklärung abgegeben werden. Ebenso bei steuerfreien Lohnersatzleistungen, die 410 Euro übersteigen. Ebenso sind Arbeitnehmer, die nach der Steuerklasse V, VI oder Steuerklasse IV mit Faktor besteuert werden, zur Abgabe verpflichtet.

Weshalb Steuererklärung – Die Pros und Contras

Eine Steuererklärung ist aus unterschiedlichen Gründen sinnvoll. Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, muss sich nicht an die üblichen Abgabefristen halten und kann sich somit wesentlich mehr Zeit für die Einreichung lassen. Außerdem kann die Steuererklärung bis zu vier Jahre rückwirkend eingereicht werden. Heißt: die Steuerklärung für 2016 kann auch noch am 31.12.2020 beim Amt eingeworfen werden.

Was wirkt sich steuersparend aus?

Wer negative Einkünfte hat, profitiert durch die Steuererklärung vom sogenannten Verlustvortrag und kann seine Einkünfte steuersenkend verrechnen. Ein weiterer Grund, weshalb Steuererklärung und Co. sinnvoll sind: in den Formularen des Finanzamts können Steuerermäßigungen aller Art geltend gemacht werden. Sonderausgaben z. B. Spenden oder Unterhaltsleistungen, außergewöhnliche Belastungen, Handwerkerleistungen oder hohe Werbungskosten können dadurch zumindest zum Teil zurückverlangt werden. Wer die Erklärung nicht ausfüllt, erhält in der Regel nur die pauschalen Sätze bzw. Freibeträge.  Das bedeutet: individuelle Ausgaben lassen sich nur durch eine Steuererklärung vollständig geltend machen.

Lohnsteuerjahresausgleich

Der Lohnsteuer Jahresausgleich, wie die freiwillige Steuererklärung früher genannt wurde, hat also eine Menge Vorteile für Arbeitnehmer und abgesehen vom Zeitaufwand kaum Nachteile. Für viele ist die Abgabe der Steuererklärung eine Pflicht. Aber wer Steuersenkungen oder Rückzahlungen haben möchte, muss ebenfalls eine Steuererklärung abgeben.

  • Teilen:

Archiv