Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Wann ist es sinnvoll die Steuerklasse zu wechseln? Wann vorgeschrieben?
Wann ist es sinnvoll die Steuerklasse zu wechseln? Wann vorgeschrieben?

Wann ist es sinnvoll die Steuerklasse zu wechseln? Wann vorgeschrieben?

Wer möchte, kann jährlich die Steuerklasse wechseln, um beispielsweise auf eine veränderte Lebenssituation zu reagieren.

Ein Wechsel der Steuerklasse ist oftmals dann von Vorteil für Sie , wenn eine Schwangerschaft geplant ist, Arbeitslosengeld bevorsteht oder mitten im Jahr geheiratet wurde.

Warum ist das sinnvoll?

Wann die Steuerklasse wechseln?

Der Lohnsteuerklassenwechsel hat Auswirkungen auf die Höhe der Lohnersatzleistungen. Dazu gehören Elterngeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld oder auch das Mutterschaftsgeld.

Beispiel Elterngeld:

Das Elterngeld bezieht sich immer auf den Nettoverdienst der letzten zwölf Monate vor dem Geburtstermin des Kindes. Ein Wechsel in eine günstigere Steuerklasse ist also für denjenigen der Elterngeld bezieht, je nach Unterschied des Verdienstes, eventuell ganz lukrativ.

Beispiel Heirat:

Wenn man sich getraut hat und der Partner ein deutlich höheres oder niedrigeres Gehalt bezieht, ist es sinnvoll in die Steuerklassen 3 und 5 zu wechseln. Der Besserverdiener sollte sich in 3 einstufen, der mit dem niedrigeren Gehalt in 5.

Wann muss gewechselt werden?

In manchen Situationen ist ein Steuerklassen-Wechsel sogar zwingend vorgeschrieben,  wie zum Beispiel bei einer Trennung. Lebt man nicht mehr mit dem verheirateten Ehepartner zusammen und befindet sich im Trennungsjahr vor der Scheidung, dann ist die gemeinsame Veranlagung nach Lohnsteuerklasse 4 unzulässig geworden.

Wie wird der Wechsel vollzogen?

Der Wechsel muss immer persönlich beim Finanzamt vorgenommen werden. Dort gibt es entsprechende Formulare – es ist auch möglich diese vorab im Internet zu downloaden. Vor Ort beim Finanzamt muss immer auch der Personalausweis mit vorgelegt werden. Mit einer entsprechenden Vollmacht ist es auch möglich, dass dies der Partner erledigt.

Sie haben noch Fragen zur Lohnsteuer? Sind sich unsicher? Dann wenden Sie sich an den Lohnsteuerhilfeverein e.V. –  wir beantworten unseren Mitgliedern alle Fragen ausführlich  und verständlich.  Außerdem bieten wir Ihnen ganzjährige Hilfestellung bei Ihrer Einkommenssteuer. Wir sorgen für eine „Happy End“ in Ihrer Steuererklärung – vertrauen Sie uns, wir freuen uns darauf Sie zu beraten und Ihnen die lästige Arbeit der Steuererklärung abzunehmen.

Merken

  • Teilen:

Archiv