Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Fristen für die Einkommensteuererklärung
Fristen für die Einkommensteuererklärung

Fristen für die Einkommensteuererklärung

Wie die Zeit vergeht! Das ist zwar ein alter Spruch, doch er trifft immer wieder zu. Insbesondere auf Themen, die wir gerne einmal vor uns herschieben, denn dann verrinnt die Zeit um so schneller. Wie zum Beispiel das Thema der Steuererklärung. Und die Steuerfrist 2016 naht. Wir informieren über Fristen und wie sie diese verlängern können.

Steuerfrist 2016 bei Pflichtveranlagung

Generell gilt für alle diejenigen, die eine Steuererklärung abgeben müssen der Stichtag 31. Mai. Das heißt die Einkommensteuererklärung für 2016 müssen Sie bis Ende Mai erledigt und beim Finanzamt eingereicht haben. Aber wer muss eine Steuererklärung abgeben? Das sind Selbständige, Gewerbetreibende und Freiberufler, die in jedem Fall eine Erklärung abgeben müssen. Aber auch viele Arbeitnehmer sind verpflichtet eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Dies ist der Fall, wenn Sie beispielsweise einen Freibetrag für Werbungskosten oder die Entfernungspauschale eingetragen haben. Auch wer Nebeneinkünfte aus Mieten und Renten bezieht, die höher als 410 Euro sind, fällt unter die Abgabepflicht. Darüber hinaus trifft dies auch zu, wenn Sie mehrere Arbeitgeber in einem Kalenderjahr hatten oder eine Abfindung erhalten haben.

Fristverlängerung

Schaffen Sie es nicht, Ihre Erklärung bis zum 31. Mai fertigzustellen, können Sie schriftlich beim Finanzamt eine Verlängerung der Frist beantragen. Möglich ist dies unter anderem bei Krankheit, Auslandsaufenthalt oder fehlenden Belegen. Dann gewährt Ihnen der Fiskus einen Aufschub bis zum 30. September. Übergeben Sie Ihre Einkommensteuererklärung einem Steuerberater oder Berater der Lohnsteuerhilfe, haben diese sogar bis zum 31. Dezember Zeit. Es lohnt sich als in vielfacher Hinsicht, Mitglied im Lohnsteuerhilfeverein e. V. zu werden.

Freiwillige Veranlagung

Selbst wenn Sie nicht verpflichtet sind, eine Steuererklärung abzugeben, sollten Sie auf alle Fälle eine freiwillige erstellen. Denn in der Regel winkt eine Rückzahlung im Schnitt von 900 Euro. Für die freiwillige Steuererklärung haben Sie sogar vier Jahre Zeit.

Noch Fragen? Werden Sie Mitglied im Lohnsteuerhilfeverein e. V. Wir kümmern uns um Ihre Fragen und erledigen auch Ihre Steuererklärung. Somit können wir auch eine Fristverlängerung für Sie beantragen. Kommen Sie zu uns, unsere Berater vor Ort freuen sich auf Ihre Anfrage!

  • Teilen:

Archiv