Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
Steuer Abgabefrist 2015

Steuer Abgabefrist 2015

Die Abgabefrist für Ihre Steuererklärung rückt wieder unaufhaltsam näher! Bereits zum 31. Mai 2016 müssen Steuerzahler, die zu einer Steuererklärung verpflichtet sind, Ihre fertigen Unterlagen von 2015 beim Finanzamt eingereicht haben. Sie können Ihr Finanzamt um eine Fristverlängerung bitten, wenn Sie zum Beispiel im Ausland sind oder krankheitsbedingt den Termin nicht einhalten können (doch auch dies muss vor Ende Mai geschehen) ansonsten ist der „Steuer Abgabefrist 2015 Stichtag“, am 31. Mai 2016 bindend.

Steuer Abgabefrist  2015 – wenn Sie einen Steuerberater haben oder den Lohnsteuerhilfeverein in Anspruch nehmen

Nehmen Sie beim Erstellen Ihrer Steuererklärung professionelle Hilfe in Anspruch, von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein, verlängert sich die Abgabefrist bis zum 31. Dezember 2016. Das hört sich doch gut an, oder?

Wann bin ich eigentlich verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben?

Folgende Kriterien sind dafür relevant:

  • Der Bezug von Lohnersatzleistungen die dem Progressionsvorbehalt unterliegen (Elterngeld, Kurzarbeitergeld etc.)
  • Sie waren bei mehr als einem Arbeitgeber beschäftigt
  • Sie hatten Einkünfte im Jahr 2015 die Sie noch nicht versteuert haben (Mieten, Renten etc.)
  • Sie sind mit Ihrem Ehepartner zusammen veranlagt
  • Sie haben einen Freibetrag auf Ihrer Lohnsteuerkarte eingetragen

Wussten Sie übrigens, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer einige hundert Euro zurück bekommt? Und wussten Sie auch, dass das Finanzamt jährlich Millionen damit verdient, dass viele Arbeitnehmer und Rentner keine Steuererklärung abgeben?

Rentner müssen eine Steuererklärung machen, wenn ihr Einkommen den Grundfreibetrag von 8 472 Euro (ledig) oder 16 944 Euro (verheiratet) übertrifft. Lesen Sie hierzu genaueres im Blog „Wann Steuererklärung für Rentner“.

Was passiert wenn ich die Steuer Abgabefrist 2015 verpasst habe?

Normalerweise bekommen Sie von Ihrem zuständigen Finanzamt ein Erinnerungsschreiben mit einer neuen Abgabefrist. Halten Sie diese auch nicht ein, droht Ihnen ein Zwangsgeld, dass festgelegt wird wenn Sie den Termin nochmals verpassen. Auch ein sogenannter Verspätungszuschlag kann erhoben werden.

Unser Tipp: Schieben Sie Ihre Einkommensteuererklärung nicht unnötig lange vor sich her. Das bringt meist nur Ärger und ein ungutes Gefühl mit sich. Suchen Sie sich einen  Partner der Ihnen kostengünstig und unbürokratisch hilft. Wir vom Lohnsteuerhilfeverein e.V. erstellen gerne Ihre Steuererklärung und kümmern uns um alles, bis hin zur Prüfung Ihres Steuerbescheides der vom Finanzamt retour kommt.

 

Neues Urteil! Aktuelle News 16.05.16 zum Thema Fristverlängerung Abgabetermin Steuererklärung:

Künftig muss die selbst ausgefüllte Steuererklärung erst Ende Juli eingereicht werden und nicht mehr wie bisher Ende Mai des Folgejahres. Die verlängerte Frist um diese zwei Monate soll vom Steuerjahr 2018 an gelten. Konkret heißt es also, dass zum Beispiel Ehepaare mit der Lohnsteuerklasse III und V demnach für 2018 erst bis zum 31. Juli 2019 ihre Steuererklärung abgeben müssen! Tipp: Als Mitglied beim Lohnsteuerhilfeverein gilt der Monat Dezember als Frist weiterhin.

 

  • Teilen:

Archiv