Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Lohnsteuerhilfeverein wie schnell?
Lohnsteuerhilfeverein wie schnell?

Lohnsteuerhilfeverein wie schnell?

Als Mitglied eines Lohnsteuerhilfevereins genießen Sie viele Vorteile. Sie müssen sich nicht selbst mit dem Ausfüllen der Formulare beschäftigen und können die Leistungen bei moderaten jährlichen Mitgliedsbeiträgen in Anspruch nehmen. Sofern Sie Angestellter, Beamter oder Rentner sind, steht der Erstellung Ihrer Steuererklärung nichts im Wege, wenn keine zu hohen weiteren Einkünfte vorliegen. Gewerbetreibende oder sonstige selbständig Tätige dürfen nicht beraten werden. Sobald alle Belege zusammengesucht sind, stellt sich allerdings die Frage: Lohnsteuerhilfeverein wie schnell ?

Tätigkeit des Lohnsteuerhilfevereins

Zunächst hängt das einmal davon ab, wann Sie sich an den Lohnsteuerhilfeverein wenden. Wenn das Finanzamt die jährlichen Mahnungen an die Steuerpflichtigen herausschickt, begeben sich erfahrungsgemäß auch viele Mitglieder eines Lohnsteuerhilfevereins zu den Beratungsstellen, so dass der Ansturm der zu erstellenden Steuererklärungen sehr hoch ist. Das gleiche gilt bei Ablauf der Fristen zum 31.12. des Folgejahres. Die Mitarbeiter der Beratungsstellen sind zwar vorbereitet, sie müssen jedoch eine Steuererklärung nach der anderen abarbeiten. Gibt es weitere Ansatzpunkte, die für die Frage: „Lohnsteuerhilfeverein wie schnell ?“, die eine Rolle spielen könnten?

Beratung und vollständige Unterlagen

Von ausschlaggebender Bedeutung ist der Umstand, ob Sie tatsächlich alle erforderlichen Belege zur Beratung mitgebracht haben. Den geschulten Beratungsstellenleitern entgeht nämlich so leicht kein steuerlich relevanter Sachverhalt. Anhand von Checklisten werden alle für eine Minimierung der Steuerbelastung erforderlichen Belege ermittelt und angefordert. Die Vereinsmitglieder können sich hierbei an den steuerlichen Verhältnissen der Vorjahre orientieren, sofern keine wesentlichen Änderungen eingetreten sind und die entsprechenden Belege gleich zusammensuchen. Alle weiteren Belege, bei denen eine steuerliche Einordnung nicht leicht möglich ist, sollten vorsichtshalber ebenfalls zur Beratung mitgebracht werden. Nach Klärung der aufgeworfenen Fragen und Vorlage aller erforderlichen Belege, kann die Steuererklärung mittels moderner Software, die den Beratungsstellen zur Verfügung steht, kurzfristig erstellt und beim Finanzamt eingereicht werden. Die Frage Lohnsteuerhilfeverein wie schnell ? hängt damit vorrangig vom Zeitpunkt der Inanspruchnahme des Lohnsteuerhilfevereins und der vollständigen Vorlage der erforderlichen Belege ab.

Finanzamt

Von entscheidender Bedeutung ist darüber hinaus auch die Bearbeitungszeit im Finanzamt. Im Regelfall kann von einem Zeitraum zwischen 4 und 8 Wochen ausgegangen werden. Im Finanzamt werden Steuererklärungen grundsätzlich nach Eingang bearbeitet, allerdings erfolgt eine vorrangige Bearbeitung elektronisch eingereichter Steuererklärungen. Bei vermehrtem Eingang von Steuererklärungen verlängert sich allerdings auch hier die Bearbeitungsdauer.

Die Frage Lohnsteuerhilfeverein wie schnell ? lässt sich insgesamt dahingehend beantworten, dass Mitglieder eines Lohnsteuerhilfevereins durch frühzeitige Inanspruchnahme der Beratungsleistungen und vollständige Vorlage der Belege auf eine möglichst schnelle Einkommensteuererstattung selbst erfolgreich hinwirken können.

Zum Thema Lohnsteuerhilfeverein stöbern Sie doch auch mal in foldenden Blogbeiträgen:

Wo Lohnsteuerhilfeverein?

Wie funktioniert Lohnsteuerhilfe?

Lohnsteuerhilfeverein wer kann Mitglied werden


Bei der Erstellung von Einkommensteuererklärungen im Rahmen der Beratungsbefugnis gemäß   § 4 Nr. 11 StBerG bei Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit oder Renteneinkünften, können Sie sich im Rahmen einer Mitgliedschaft in einer von ca. 650 Beratungsstellen des Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. beraten lassen.

  • Teilen:

Archiv