Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
Steuer heute mal humorvoll

Steuer heute mal humorvoll

Heute zum 2. Adventswochenende hin, haben wir für Sie ein paar lustige Witze, einen Brief und einen Spruch,  rund um das Thema Steuern,  in unserem Blog zusammengefasst. Wir wollten das Thema Steuern mal humorvoll zeigen! Viel Spaß beim Lesen…

Der Gerichtsvollzieher pfändet auf  dem Bauernhof einen Bullen. Fragt der Bauer: „Darf er noch einmal meine Kuh bespringen, bevor Sie ihn mitnehmen?“ Der Gerichtsvollzieher stimmt zu, doch der Bulle versagt den Dienst. Kein Zureden hilft. „Typisch“, zürnt der Bauer, „noch keine Stunde beim Staat beschäftigt, und schon ist er träge und nutzlos.“

Der Chef einer Feuerwache in Mainz kommt – beide Hände tief in den Hosentaschen – ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er seinen Kaffee getrunken hat, sagt er: „Macht euch jetzt mal ganz langsam fertig – das Finanzamt brennt.“

Ein Finanzbeamter kommt in ein Zoogeschäft und will einen Goldfisch zurückgeben. Fragt ihn der Verkäufer: „Warum wollen Sie das Tier nicht mehr haben? Ist es krank?“ „Nein, nein“, erwidert der Finanzbeamte, „der hat uns nur zu viel Hektik ins Büro gebracht“.

Korrespondenz mal humorvoll

…aus dem Brief eines afrikanischen Mitbürgers an sein deutsches Finanzamt, nachdem ihm Einkommensteuererklärungsvordrucke zugeschickt wurden:

„Ich muss Ihnen zu meinem Bedauern das beiliegende Formular zurückgeben, da ich nicht weiß, weshalb ich es ausfüllen soll. Ich habe an diesem, Ihrem Einkommensteuerdienst, keinerlei Interesse. Bitte streichen Sie meinen Namen aus Ihrer Kundenliste, denn dieses System verwirrt und ich weiß nicht, wer Ihnen meinen Namen als Interessenten genannt hat.“

Und zu guter Letzt:

Glücklich ist, wer nie verlor
im Kampf des Lebens den Humor.
Und zwickt es auch mal irgendwo
man lebt nicht ohne Risiko
Freu dich oft und lache richtig
Humor ist ja nicht steuerpflichtig

Der Lohnsteuerhilfeverein wünscht Ihnen ein erholsames und schönes zweites Adventswochenende – gehen Sie es humorvoll an…

  • Teilen:

Archiv