Berater suchen
Berater suchen
Hilfe für Steuererklärung und die Geschichte der Steuern

Hilfe für Steuererklärung und die Geschichte der Steuern

Hilfe für Steuererklärung und geschichtliches zum Thema Steuern:

Heutzutage ist das Steuersystem nicht mehr gerade so einfach zu durchblicken, deshalb haben sich u.a. Lohnsteuerhilfevereine etabliert. Denn bei uns helfen Ihnen Steuerexperten und übernehmen die komplette Einkommensteuererklärung. Sie müssen sich nur einen Berater in Ihrer Nähe suchen und dort einen Termin vereinbaren und schon ist das Thema Steuern für Sie erledigt.

Doch nochmal zurück zur Geschichte der Steuern

Wie hat es jetzt mit den Steuern überhaupt angefangen? Wann sprach man in der Geschichte das erste Mal über Steuern? Wissen Sie das?

Steuern gibt es schon seit über 5000 Jahren. Bereits im Mittelalter gab es den Vorläufer der heutigen KFZ Steuer. Früher mussten die Menschen, wenn Sie über  Brücken oder Wege wollten, Zoll bezahlen. Dieser richtete sich nach der Anzahl der Reifen, oder danach wie viele Pferde davor gespannt waren. Als die Fahrräder erfunden wurden, kam dann schon alsbald die Fahrradsteuer zum Einsatz,  auch bei uns in Deutschland. Sobald das erste Automobil auf den Markt kam, wurden dann natürlich auch hierauf Steuern erhoben.

Früher war das Steuersystem noch wenig gerecht. Willkürlich erhoben die Kaiser, Könige und Herrscher Ihre Abgaben.  Lebten diese ein besonders kostenintensives Hofleben, fielen die Steuern hoch aus.

Der schottische Moralphilosoph Adam Smith, war der erste der sich im 18. Jahrhundert anfing Gedanken darüber zu machen, wie eine gerechte Verteilung der Steuern, auf das Volk aussehen könnte. Sein Anliegen war, dass jedem Bürger noch selber genug zum Leben bleibt.

Das erste gerechte Steuersystem in Deutschland

Im Jahre 1891 verhalf dann das Königreich Preußen, Deutschland zu dem ersten gerechten Steuersystem und einer einheitlichen Einkommensteuer. Dieses System hält bis heute in Deutschland an.

Jeder der ein geregeltes Einkommen in Deutschland hat und mehr wie 8.652 Euro im Jahr verdient, muss Einkommensteuer bezahlen. Ab dem Jahr 2017 liegt der Grundfreibetrag bei 8.820 Euro. Grundsätzlich gilt,  wer wenig verdient, zahlt auch weniger, wer mehr verdient muss mehr berappen.

Für die meisten Menschen lohnt es sich auch eine Steuererklärung zu erstellen. Die Steuererklärung ist sozusagen die Abrechnung des Steuerzahlers mit dem zuständigen Finanzamt.

Hilfe für Steuererklärung

Als Laie ist es heutzutage allerdings kaum mehr zu schaffen sich im Steuerdschungel in Deutschland zurechtzufinden. Somit empfiehlt es sich „Hilfe für Steuererklärung“ in Anspruch zu nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Mitgliedschaft im Lohnsteuerhilfeverein? Wir haben ein sehr gerechtes Beitragssystem – auch bei uns gilt. Wer wenig verdient, muss auch weniger bezahlen. Informieren Sie sich genauer in unseren Blogs:

Die Lohnsteuerhilfe – hier gibt es Fakten

Lohnsteuerhilfeverein Gebühren

Oder suchen Sie sich einfach gleich einen Berater in Ihrer Nähe aus und vereinbaren Sie einen Termin.

Berater Suche

  • Teilen:

Archiv