Berater suchen
Berater suchen

Wie hoch ist das Kurzarbeitergeld?

Das Kurzarbeitergeld wird anhand des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts ermittelt und pauschaliert. Das Kurzarbeitergeld beträgt gesetzlich 60 % für Arbeitnehmer ohne Kinder und 67 % für Arbeitnehmer mit mindestens einem Kind. Arbeitgebern steht allerdings die freiwillige Erhöhung des Kurzarbeitergeldes frei.

Update 22.04.2020: Erhöhung des Kurzarbeitergeldes

Gute Nachrichten für Arbeitnehmer in Kurzarbeit – der Koalitionsausschuss einigte sich auf eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes. Abhängig ist die Erhöhung von der Dauer der Kurzarbeit. Die Beschlüsse im Überblick:

  • Für kinderlose Beschäftigte, die aktuell um mindestens 50 % weniger arbeiten, erhöht sich das Kurzarbeitergeld ab dem vierten Monat des Bezugs auf 70 % und ab dem siebten Monat auf 80 % des Lohnausfalls.
  • Für Beschäftigte mit Kindern, die ebenfalls im Moment um mindestens 50 % weniger arbeiten, erhöht sich das KUG ab dem vierten Monat des Bezugs auf 77 % und ab dem siebten Monat auf 87 %.
  • Das erhöhte Kurzarbeitergeld soll maximal bis 31. Dezember 2020 gelten.

 

Weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld und den Erhöhungen finden Sie auch beim Bundesfinanzministerium.