Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Was ist eigentlich die Steuererklärung
Was ist eigentlich die Steuererklärung

Was ist eigentlich die Steuererklärung

Was ist eigentlich die Steuererklärung? Mit der Steuererklärung legen natürliche und juristische Personen gegenüber dem Finanzamt die Grundlagen für ihre Besteuerung dar.

Die Steuererklärung:

Eigentlich ganz einfach ausgedrückt. Sie erklären Ihre Steuer anhand von Belegen und Nachweisen gegenüber dem Finanzamt. Und das tun Sie innerhalb der Fristen. Also durch ein selbstständiges Einreichen der erforderlichen Unterlagen. Beispielsweise reichen Sie die Formulare elektronisch ein. Dabei können Sie Unterstützung vom einem Berater holen oder Mitglied im Lohnsteuerhilfeverein werden.

Warum Mitglied werden? Wenn man elektronische Programme nutzt, kann das sehr nervenaufreibend sein. Auch, weil oftmals das Wissen fehlt, was man absetzen kann. Denn, jährlich wird dem Staat viel Geld geschenkt. Die Jahressteuererklärung verursacht bei einigen regelmäßig im Vorfeld schlaflose Nächte. Aus diesem Grund (und weiteren Gründen) lohnt sich eine Unterstützung in jedem Fall.

Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

Nach § 149 AO (Abgabenordnung) und verschiedenen Einzelsteuergesetzen wie dem Einkommensteuer-, Körperschaftsteuer-, das Gewerbesteuer- und Umsatzsteuergesetz müssen Betroffene jährlich eine Jahressteuererklärung und quartalsweise oder monatlich (je nach Umsatz und entsprechender Veranlagung) eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben. Hierbei handelt es sich um Unternehmen, Körperschaften, Gewerbetreibende und Freiberufler.

Als Arbeitnehmer sind Sie nur in bestimmten Fällen zur Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtet. Was passiert mit Ihrem Lohnsteuerjahreserklärung? Das Finanzamt überprüft dann, ob die Lohnsteuer, welche der Arbeitgeber als Quellensteuer abführt, der tatsächlichen Veranlagung entspricht. Denn in folgenden Fällen trifft das zu:

-bei Zusatzeinkünften als Arbeitnehmer über 410 Euro jährlich
-bei gemeinsamer Veranlagung von Ehe- oder Lebenspartnern und Steuerklasse V oder VI
-beim Vorliegen von Freibeträgen ab einem bestimmten Einkommen
-bei Entlohnung durch mehrere Arbeitgeber
-beim Erhalt steuerfreier Lohnersatzleistungen über 410 Euro jährlich
-nach einer Scheidung und Wiederverheiratung des Steuerbürgers oder Ex-Partners im selben Jahr

Kurzum, Arbeitnehmer können sich bei ihrer Steuererklärung durch uns als Lohnsteuerhilfeverein helfen lassen, um das Beste für Sie zu holen. Denn, warum dem Staat Geld schenken? Sie können es doch sicherlich besser gebrauchen? Und unabhängig davon, können Sie mit der Zeit doch was viel Schöneres anfangen. Bevor Sie vor den Unterlagen brüten, holen Sie sich den Experten an Ihre Seite. Suchen Sie jetzt Ihren Berater in der Nähe. Wir sind immer für Sie da.

Tipp, lesen Sie auch den Beitrag, was Sie alles absetzen dürfen, damit Sie schon heute alle Belege sammeln können. Ebenfalls prüfen Sie doch mal nach, ob und wann sich ein Wechsel in der Lohnsteuerklasse lohnt.

Und zum Schluss, wir freuen uns, Sie als Mitglied zu gewinnen, um das Beste für Sie heraus zu holen. Melden Sie sich einfach bei uns via email oder rufen Sie uns gleich an. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Fazit: Wir machen Ihre Steuererklärung für Sie prompt und zuverlässig.

  • Teilen:

Archiv