Berater suchen
Servicetelefon
(08724) 965 300 8500
Berater suchen
  • Home
  • Blog
  • Was das Finanzamt alles weiß!
Was das Finanzamt alles weiß!

Was das Finanzamt alles weiß!

Immer wieder wird darüber diskutiert, was facebook und Google für Daten über uns haben. Doch nur wenige machen sich bewusst, was das Finanzamt alles weiß. Denn dieses sitzt auf einer wahren Datenvielfalt unsererseits. Wir haben hier die wichtigsten mal im Überblick zusammengestellt:

  • Persönliche Daten dazu gehören Geburtsdatum, -Ort und –Name sowie die aktuelle Adresse und Ihre Kontaktdaten
  • Ihre Bankverbindung und Ihr ausgeübter Beruf, falls ein Behinderung vorliegt weiß das Finanzamt auch dies.
  • Steuernummer und -ID
  • den Familienstand, sowie die Anzahl und Geburtsdaten Ihrer Kinder, das Kindschaftverhältnis (wenn Sie zum Beispiel ein Pflegekind haben). Denn Bezug von Kindergeld, Kinderfreibetrag, Erwerbstätigkeit des Kindes und ob Sie Kinderbetreuungskosten haben
  • Kirchenzugehörigkeit (wegen der Kirchensteuer)
  • Steuern und Versicherungsbeiträge (Lohnsteuer, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung)
  • Zusatzversicherungen –  sind Sie zum Beispiel noch privat krankenversichert? Haben Sie eine  Unfallversicherung, Rechtsschutzversicherung, Kfz-Versicherung, Lebensversicherung usw.
  • die momentane Lebenssituation anhand von Lohnersatzleistungen wie Elterngeld, Kurzarbeitergeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld oder Insolvenzgeld
  • Vermögensverhältnisse anhand von Kapitaleinkünften (Steuern bzw. Freistellungsaufträge)
  • Ob eine private Altersvorsorge betrieben wird oder ob sie  Einkünfte aus dem Ausland haben
  • Ihre Krankheitsgeschichte: Bei Einreichung der Belege können die Finanzbeamte leider alles sehen. Bei Kuren und Reha ist auch in etwa ersichtlich, um welche Krankheit es sich handelt.

Das ist ganz schön viel, oder? Und das ist noch nicht alles. Denn viele weitere, und freiwillige Angaben liegen dem Finanzamt ebenfalls noch vor.

Muss ich mir sorgen machen, weil das Finanzamt so viel über mich weiß?

Nein, denn grundsätzlich gilt, natürlich die Schweigepflicht. Es ist immer nur ein Finanzbeamter für Ihre Unterlagen und Daten zuständig. Die anderen Beamten haben dann keinen Zugriff auf Ihre Akte – nur in besonderen Fällen gibt es da eine Ausnahme. Das Finanzamt darf Ihre Daten natürlich auch nicht nach außen weitergeben. Nur wenn der Verdacht auf Steuerhinterziehung vorliegt, kann es passieren, dass das Finanzamt Ihre Akte an die ermittelnde Behörde weitergibt. Dafür ist jedoch auch eine Rechtssprechung notwendig.

Kann ich was dagegen tun, dass das Finanzamt so viel über mich weiß?

Leider nein, denn sie müssen über die meisten Dinge Auskunft geben. Es gibt einige Ausnahmen wie Spenden, Handwerkerleistungen etc. Doch geben Sie diese nicht an, ergibt sich daraus ein steuerlicher Nachteil für Sie.

 

 

 

  • Teilen:

Archiv